Startseite

Neue Horizonte Köln e.V. finanziert seit 1992 Gesundheitsprojekte im Norden Perus. Diese Projekte sind Hilfe zur Selbsthilfe. Häufig sogar bezuschusst durch unsere Bundesregierung.

Es begann mit einer Hochzeit

Eine Kölner Studentin machte ein Praktikum in Lima. Das war 1992. In Peru traf sie ihre Liebe. Wir, ihre Freunde, reisten zur Hochzeit nach Cajamarca. Die Cholera wütete und kleine Kinder spielten mit den Eingeweiden ausgenommener Hühner auf dem Markt. Kulturschock pur.

Dann lernten wir junge engagierte Agraringenieure kennen, die richtig gute Ideen hatten, wie man die Lebensumstände der Menschen in den Bergen verbessern könnte. Neben den Ideen fehlte ihnen das Geld, diese umzusetzen. Das wollten wir ändern und daraus entstand unser Verein. Wir wollen helfen, die Lebensbedingungen der Menschen in den Anden zu verbessern, um so die LandfluchtMenschen ziehen vom Land in die Städte. Sie hoffen, dort Ar... zu verhindern.

Kein Spendensiegel?

Natürlich könnten wir gegen Zahlung eines kleinen Entgelts von € 1.000 pro Jahr ein Spendensiegel kaufen. Wir meinen aber, das sage wenig aus, stecken dieses Geld lieber in unsere Projekte und veröffentlichen unsere Jahresrechnungen. Das halten wir für wirkliche Transparenz.

Was haben Sie damit zu tun?

Ganz einfach: Sie finden unsere Arbeit gut und wollen unsere Projekte fördern. Spenden Sie einmalig oder richten Sie per Dauerauftrag eine Dauerspende ein. Wir sind gemeinnützig und geben Ihnen eine Spendenbescheinigung, mit der Sie Ihre Spende von der Steuer absetzen können.